Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.03.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Harte Zeiten für Schuldner in EU

Zahlungsverzug – Sicherheiten futsch: Brüssel springt Banken bei

Banken in der Europäischen Union sollen nach dem Willen der EU-Kommission sogenannte faule Kredite künftig einfacher loswerden können. Außerdem will das Gremium verhindern, dass die Geldinstitute erneut Berge von ausfallgefährdeten – letztlich »uneinbringlichen« – Ausleihen anhäufen, wie die Brüsseler Behörde am Mittwoch mitteilte. Damit die Regelungen in Kraft treten können, müssen die EU-Staaten und das EU-Parlament noch zustimmen.

Begründet wird das Vorhaben mit einer Binsenweisheit: Die »verlorenen Darlehen«, sogenannte NPL (»non performing loans«), stellten das größte Restrisiko für das Bankensystem in der Union dar, s...

Artikel-Länge: 1985 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €