13.03.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

»Kommerzielle Überwachung«

Der Verein Digitalcourage kritisiert einen offenen Brief des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger, mit dem sich 52 Unternehmen gegen den Datenschutz in der EU aussprechen:

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) behauptet in seinem offenen Brief ,»dass die Vertraulichkeit der elektronischen Kommunikation und der Schutz personenbezogener Daten unbestreitbar sind«. Aber auf der Internetseite, auf der der offene Brief zu lesen ist, leitet der Verband illegal mit Google Analytics die ungekürzten IP-Adressen von allen, die diesen offenen Brief lesen, an US-Server von Google weiter.

»Der VDZ hat durch dieses illegale Tracking jede Glaubwürdigkeit verloren und sollte seine Lobbyarbeit gegen Privatsphäre beenden«, sagt Friedemann Ebelt von Digitalcourage. »Das Grundrecht auf Privatsphäre steht über der Gier der Werbeindustrie nach persönlichen Daten. Werben geht auch ohne kommerzielle Überwachung!«

Kerstin Demuth von Digitalcourage dazu: »Die politi...

Artikel-Länge: 3366 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe