07.03.2018 / Sport / Seite 16

Übrigens …

André Dahlmeyer

Einen wunderschönen guten Morgen! Die WM in Russland rückt immer näher (gefühlt ist die Entfernung schon beim Kirschkern-Weitspucken zu überwinden), doch zunächst wurde am Wochenende der 18. Spieltag der argentinischen »Superliga« ausgetragen. Tabellenführer sind seit anderthalb Jahren die Boca Juniors aus dem Süden der Hauptstadt, und jene, die glauben, dass es dabei nicht so ganz mit rechten Dingen zugeht, werden täglich zahlreicher. Große Klubs werden in Argentinien oft und gerne von den Schiedsrichtern bevorzugt, die Beispiele dafür sind Legion. Sich darüber zu echauffieren, ist zu kurz gegriffen.

Seit gut zwei Jahren regiert die Oligarchie direkt aus der »Casa Rosada«, dem Präsidentenpalast, und »böse Wörter« wie »Interessenkonflikt« werden dem gemeinen »Gaucho« ausgetrieben, sofern sie denn überhaupt je zu seinem Vokabular gehörten. Präsident »aller Argentinier« ist Mauricio Macri, Sohn italienischer Einwanderer. Seine Familie gehört zu den reichste...

Artikel-Länge: 3601 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe