07.03.2018 / Feuilleton / Seite 10

Ach-tung, Lust!

Demütigung der Frau in einem »Russland« aus dem Kalten Krieg: Der US-Spionagefilm »Red Sparrow«

Peer Schmitt

Die Frau sitzt züchtig im roten, tief dekolletierten Cocktailkleid auf dem Hotel-Lotterbett und blickt so missmutig drein, als ginge es zu ihrer Hinrichtung. Da erscheint der Mann, zumindest pars pro toto: Stimme und Hand. Die Hand legt ordentlich nacheinander die Insignien von Macht und Verkehr – das Smartphone und das von der obligatorischen Klammer zusammengehaltene, sauber in der Mitte gefaltete Geldscheinbündel – auf den Nachttisch. »Zieh das Kleid aus«, befiehlt seine Stimme, und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Die Frau, das ist Jennifer Lawrence als Dominika Edorowa, die Titelrolle in Francis Lawrences (nicht verwandt) Spionagethriller »Red Sparrow«. Vorlage ist der gleichnamige Roman eines gewissen Jason Matthews, offenbar ein ehemaliger Angestellter der CIA, was wohl dazu führte, dass sich auf deren Website unter der Rubrik »Intelligence in Public Literature« eine Rezension eben dieses 2003 erschienenen Werkes finden lässt (kurzlink.de/CIA-Spatz). D...

Artikel-Länge: 5230 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe