Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Freitag, 5. Juni 2020, Nr. 129
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
05.03.2018 / Inland / Seite 4

Gefahr eines Flächenbrandes

Kampf gegen Krieg und Stärkung der Arbeiterbewegung: In Frankfurt am Main fand am Wochenende der 22. Parteitag der DKP statt

Andreas Hüllinghorst und Arnold Schölzel

Am späten Samstag abend stand das Ergebnis zur Wahl des DKP-Vorsitzenden und seiner beiden Stellvertreter fest: Es sind die bisherigen. Die mehr als 160 Delegierten des 22. DKP-Parteitages, der von Freitag bis Sonntag im Haus der Jugend in Frankfurt am Main tagte, übertrugen die Verantwortung erneut Patrik Köbele (140 Ja-Stimmen), Wera Richter (144) und Hans-Peter Brenner (115).

Köbele hatte den Kongress mit einem Referat eröffnet, in dem er eingangs auf den Entwurf des Koalitionsvertrages von CDU/CSU und SPD einging. Noch bevor das Ergebnis des SPD-Mitgliederentscheids bekannt war, hielt er fest: »Man stritt sich, ob dieser Entwurf nun genug SPD-Handschrift enthalte oder nicht. (…) Was wir wissen, ist, dass der Entwurf eine Handschrift trägt, nämlich die des deutschen Imperialismus.« Als entscheidende Orientierungen des Papiers hob er folgende hervor und kritisierte sie scharf: Fortführung der aggressiven militärischen Politik nach außen mit Aufrüstung i...

Artikel-Länge: 4167 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €