27.02.2018 / Ausland / Seite 2

»Brexit« für die Arbeiter

Labour-Chef Corbyn will Verbleib Großbritanniens in Zollunion

Christian Bunke, Manchester

In einer Grundsatzrede hat der Chef der britischen Labour-Partei, Jeremy Corbyn, am Montag in Coventry seinen Standpunkt in Sachen »Brexit« dargelegt. Dabei befürwortete er den Verbleib Großbritanniens in einer Zollunion und im gemeinsamen Markt mit der EU. Gleichzeitig liege seine Priorität aber auf einem »Brexit im Interesse der arbeitenden Menschen«. Das zukünftige Verhältnis zur EU müsse auch danach beurteilt werden, ob Großbritannien Maßnahmen gegen Privatisierungen und Lohndumping treffen könne.

Labour sei eine internationalistische Partei. Deshalb sei sie gegen »protektionistische Barrieren, die Schließung von Grenzen und dagegen, uns zu verbarrikadieren«. Es sei für Großbritannien nicht sinnvoll, »sich von EU-Behörden und zollfreien Handelsregel...

Artikel-Länge: 2379 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe