01.03.2018 / Feuilleton / Seite 10

Im falschen Körper

Thomas Wagner

Menschen, die schon als Kind das Gefühl haben, sie steckten in einem falschen Körper, werden transsexuell genannt. Wer die physischen Merkmale einer Frau, jedoch eine männliche Geschlechtsidentität aufweist, gilt als Transmann. Wer im Körper eines Mannes steckt, aber eine weibliche Geschlechtsidentität hat, wird als Transfrau bezeichnet. Allerdings gibt es auch Betroffene, die diese Bezeichnungen ablehnen. In den letzten Jahren hat sich der Begriff Transgender durchzusetzen begonnen. Der umfasst zusätzlich auch Personen, die sich nicht eindeutig auf eine Identität als Mann oder Frau festlegen lassen wollen.

Transhumanisten wiederum streben an, den biologischen Körper zu verlassen, um ihr Bewusstsein in eine beständigere Form zu gießen. »Eines Tages werden wir in der Lage sein, unsere Geistestätigkeit auf ein angemesseneres Medium zu transferieren«, schreibt der transhumanistische Guru und Google-Chefingenieur Raymond »Ray« Kurzweil in seinem Buch »Menschh...

Artikel-Länge: 3517 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe