Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
26.02.2018 / Feuilleton / Seite 8

»Kollaps der demokratischen Institutionen«

Dokumentation »O processo« führt einen dramatischen Einschnitt in Brasiliens Geschichte vor Augen. Gespräch mit Maria Augusta Ramos

Peter Steiniger

Brasiliens Medien haben die Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff von der Arbeiterpartei PT 2016 minutiös verfolgt. Warum war es Ihnen wichtig, den Ablauf des Prozesses selbst noch mal im Film festzuhalten?

Mein Film soll die Reflexion über einen wichtigen historischen Moment ermöglichen. In den großen brasilianischen Medien herrschen Sichtweisen und Argumentationslinien zur Rechtfertigung ihres Sturzes vor. Der Film gibt auch Gegenargumenten Raum, der Sicht der Linken.

Ist er auch an ein ausländisches Publikum adressiert?

Aufbauend auf meinen Erfahrungen in diesem Genre versuche ich, Filme so zu machen, dass sie überall wirken können. Dabei gehe ich von meiner persönlichen Sicht auf die Dinge aus. Es ist aber klar, dass ein Publikum, das dieses Stück Geschichte nicht wie wir Brasilianer selbst miterlebt hat, das die handelnden Personen nicht kennt, größere Schwierigkeiten haben wird, vieles zu begreifen. Mein Ziel war es nicht, die Wirklich...

Artikel-Länge: 4258 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!