24.02.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Vollständiges Lagebild

Arnold Schölzel

Unter der Überschrift »In Syrien wird der Westen zum ohnmächtigen Zuschauer« entdeckt der Welt-Korrespondent für Politik und Gesellschaft, Richard Herzinger, am Donnerstag in einem Text auf Welt online das Leid der Syrer: »In der Region Ost-Ghuta haben Putins Russland und sein mörderisches Marionettenregime in Damaskus mit einer Vernichtungs- und Vertreibungsoffensive gegen die eingeschlossene Bevölkerung begonnen, die selbst das Grauen von Aleppo in den Schatten stellen könnte.« Das entspricht den Vorgaben des deutschen Regierungssprechers Steffen Seibert, der am Mittwoch erklärt hatte: »Was das Assad-Regime mit seiner jüngsten Offensive in Ost-Ghuta durchführt, das ist kein Kampf gegen Terroristen, das ist ein Feldzug gegen die eigene Bevölkerung.« Seibert fällt sein Urteil mit solcher Klarheit, dass vermutet werden kann, die Bundesregierung habe Erkenntnisse aus eigenen Quellen vor Ort – ähnlich wie in Ost-Aleppo im Herbst 2016. Damals argumentierte Se...

Artikel-Länge: 3988 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe