16.02.2018 / Ansichten / Seite 8

Zurück am Tatort

Sigmar Gabriel auf dem Balkan

Gerd Schumann

Welch ein Glück für Deutschland, dass Sigmar Gabriel nun doch einige Dates wahrnimmt. Schließlich hatte der »brillante Kopf« (FAZ vom 12.2.) bereits alle Auftritte als Außenminister gecancelt. Und sich schmollend mit Worten, die zu Herzen gingen, nach Goslar zurückgezogen.

Ein gedemütigter Vater, abserviert im Außenamt, obwohl seine Beliebtheitswerte in unerklärliche Höhen gestiegen waren. Gabriel schlussfolgerte daraus, er habe seinen Job »offenbar auch ganz gut und erfolgreich gemacht«. Also weiter so! Der »Mann mit den Haaren im Gesicht« wurde wegrasiert, und jetzt reist der Minister wieder, besuchte diese Woche Pristina und auch das kratzbürstige Belgrad.

Dort hatte 1999 die sozialdemokratische Misere begonnen – wichtigster Tatort der jüngeren SPD-Geschichte. Die Trümmer des völkerrechtswidrigen NATO-Krieges sind noch nicht weggeräumt. Sie werden bleiben, weil der Westen auf seiner koloniale...

Artikel-Länge: 2816 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe