15.02.2018 / Inland / Seite 8

»Wollen Kriegsgegner in der SPD unterstützen«

Die Vorbereitungen zu den alljährlichen Ostermärschen der Friedensbewegung haben begonnen. Ein Gespräch mit Felix Oekentorp

Markus Bernhardt

Sie stecken derzeit in den Vorbereitungen für den diesjährigen Ostermarsch Ruhr. Welche Themen werden den traditionellen Friedensmarsch in diesem Jahr dominieren?Beim Ostermarsch behandeln wir üblicherweise die der Friedensbewegung naheliegenden Themen. Das sind die Atomwaffen, die durch die Verleihung des Friedensnobelpreis an die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican) wieder stärker in den Fokus gerückt sind, und die in Bochum von Kathi Müller, der Bundessprecherin der DFG-VK, thematisiert werden. Ebenso eine Rolle wird die unveränderte Aktualität der Naziproblematik spielen, die traditionell in Gelsenkirchen und in Wattenscheid als Schwerpunktthema angesprochen wird. Und da ist natürlich ganz aktuell die drohende extreme Steigerung des Bundesetats für Rüstung und Krieg.

Eine Reihe von Persönlichkeiten hat in den letzten Wochen und Monaten den Aufruf »Abrüsten statt Aufrüsten« unterzeichnet. Worum geht es bei dem Aufruf und welche Rolle w...

Artikel-Länge: 4166 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe