12.02.2018 / Sport / Seite 16

Die Wahrheit über den 22. Spieltag

Die Wahrheit über den 22. Spieltag

Klaus Bittermann

Obwohl nach dem Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang wieder Ruhe beim BVB eingekehrt sein müsste, wonach sich alle Beteiligten sehnten, die das sogenannte »Wechseltheater« für die schlechten Leistungen der Mannschaft verantwortlich machen, wird es nicht besser auf dem Rasen. Auch gegen den ziemlich sicheren Absteiger aus Hamburg spielten die Dortmunder nicht befreit auf. Auch die Rückkehr von Marco Reus nach acht Monaten Verletzungspause ließ die Leistungskurve nicht steigen. Nein, vor allem in der ersten Halbzeit konnte man ein müdes Hin- und Hergeschiebe des Balles bewundern, weil offenbar jeder Angst hatte, einen Fehlpass zu produzieren. Vom einstigen Kombinations- oder One-touch-Fußball war nichts zu sehen. Nur wenn Reus am Ball war, blitzte ein bisschen von dem auf, was die Dortmunder früher ausmachte. So fiel das 1:0 für den BVB eher überraschend und zufällig, als ein missglückter Torschuss des ansonsten schwachen Christian Pulisic zur Torvorlage ...

Artikel-Länge: 3116 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe