12.02.2018 / Feuilleton / Seite 10

Was erlaube Schuuulz?

Männchen machen mit ohne Jopp

Wiglaf Droste

Mittags am 9. Februar 2018 schrieb ich nach aktueller Nachrichtenlage einen Kommentar zum nicht einmal mehr erbarmungswürdigen Zustand der SPD. Er war wörtlich folgenden Inhalts:

Die Kriterien meiner Großmutter väterlicherseits für das Kreuzchenmachen an Wahltagen waren einfach und klar: »Der sieht ja verheerend aus« (Strauß, Kohl), und »das ist ein ganz feiner Mann« (Willy Brandt). Was sollte man sagen? Sie lag instinktiv richtig, und über ihre Kommentare zum sozialdemokratischen Karnevalsdreigestirn Gabriel, Scholz und Schulz würde ich mich im Februar 2018 doch sehr freuen.

Was für Quallen, was für Qualen! Sigmar Gabriel wurde von Martin Schulz ausgetrickst, der Gabriel erst die Parteiführung und die Vizekanzlerschaft und dann auch noch den Posten als Außenminister abluchste, und so zog sich Gabriel schmollend in sein Haus in Goslar zurück, wo er ein paar Tage vor sich hin leberwurstete.

Olaf Scholz gibt gern den Hanseaten, obwohl ihn die richtig...

Artikel-Länge: 3986 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe