10.02.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Steigende Zinsen

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

So sieht eine kleine Schwächephase am Aktienmarkt aus. Die Kursgewinne des noch jungen Jahres 2018 sind bereits eliminiert oder, weniger geschwollen ausgedrückt, schon wieder weg. In der vergangenen Woche verlief die Abwärtstendenz (-entwicklung?) in zwei Schüben: Am Montag und Donnerstag. Das spricht dafür, dass es nicht der reine Zufall ist, der die Börse schwächer werden lässt. Vermutlich haben die vielen Anlageberater, Analysten und sonstigen Börsenprofis recht, wenn sie die Ursache – absurderweise – in der langsam verbesserten Wirtschaftslage in den zentralen Ländern des Kapitalismus verorten. Sogar die EU-Staaten scheinen sich aus der Stagnation gelöst zu haben. Ihr BIP-Wachstum erreicht um die zwei Prozent. Und sogar die Arbeitslosigkeit, die gemessene und ein wenig auch die reale, scheint – nicht nur in Deutschland – zurückzugehen.

Die Gewinne der Unternehmen sind allerdings schon seit langem kräftig in Schwung. Die gestiegenen Profite waren der w...

Artikel-Länge: 3255 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe