02.02.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Schrottreaktoren machen Angst

Grenznahes belgisches AKW Tihange deutlich gefährlicher als bekannt

Das grenznahe belgische Atomkraftwerk (AKW) Tihange gilt unter AKW-Gegnern als Schrottreaktor. Einem Bericht zufolge ist die Anlage tatsächlich noch wesentlich gefährlicher als bislang bekannt. Im Reaktor Tihange 1 hätten sich zwischen 2013 und 2015 potentiell bedrohliche Zwischenfälle gehäuft, berichteten der Westdeutsche Rundfunk (WDR) und das ARD-Magazin »Monitor« am Donnerstag unter Berufung auf ein Schreiben der belgischen Atomaufsicht (FANC).

Zwischen 2013 und 2015 habe es acht sogenannte Precursor-Fälle in Tihange 1 gegeben, das seien mehr als die Hälfte aller derartigen Vorfälle in ganz Belgien, hieß es vorab aus dem Bericht, der am Donnerstag abend ausgestrahlt werden sollte. Demnach können...

Artikel-Länge: 2216 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe