02.02.2018 / Ausland / Seite 7

Durchbruch in Santo Domingo

Regierung und Opposition Venezuelas »zu 80 Prozent einig«. US-Administration plant Verschärfung des Wirtschaftskrieges

Modaira Rubio, Caracas

Bei ihren Verhandlungen in der Dominikanischen Republik haben sich die Unterhändler von Regierung und Opposition Venezuelas am Mittwoch (Ortszeit) auf ein erstes Teilabkommen einigen können. Kommunikationsminister Jorge Rodríguez und der Parlamentsabgeordnete Julio Borges von der Rechtspartei Primero Justicia zogen bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem dominikanischen Präsidenten Danilo Medina und dessen Außenminister Miguel Vargas in Santo Domingo eine Bilanz der seit Montag laufenden Gesprächsrunde.

Einen Disput gab es zwischen den beiden Parteien lediglich in der Frage, welchen Charakter das unterzeichnete Papier habe. Rodríguez sprach von einem »Vorvertrag«, der die Einigung in 80 Prozent der strittigen Punkte widerspiegele. Die Unterzeichnung des Dokuments habe »die aggressiven und kriegerischen Sehnsüchte im In- und Ausland zerschlagen«, so der Minister. Dagegen bemühte sich Borges, die Bedeutung des Papiers herunterzuspielen. Es gebe ledigl...

Artikel-Länge: 3275 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe