27.01.2018 / Inland / Seite 4

Gefährder und Nachrichtenmittler

LKA-Beamter aus NRW in Berliner Untersuchungsausschuss zum »Fall Amri« vernommen

Claudia Wangerin

Anis Amri, der mutmaßliche Haupttäter des Lkw-Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidtplatz, war »Nachrichtenmittler« des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts (LKA) – also nach polizeilicher Definition eine Quelle, die nicht wusste, dass sie behördlich abgeschöpft wurde. Diesbezüglich fragte der Vorsitzende des Untersuchungsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger (CDU), am Freitag nicht nach, als der frühere Leiter der Staatsschutzabteilung des LKA Nordrhein-Westfalen den damals auch als »Gefährder« eingestuften Islamisten mit diesem Begriff belegte. Linken-Abgeordnete Niklas Schrader wollte jedoch wissen, ob in der Abteilung diskutiert worden sei, diesen Status zu erweitern und Amri als V-Person anzuwerben. Das wies der Beamte weit von sich – »zu keinem Zeitpunkt« habe es auch nur den Gedanken daran gegeben. »Das wäre ja ein Stück aus dem Tollhaus, wenn wir einen Gefährder zur VP machen würden«, betonte der dama...

Artikel-Länge: 3844 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe