Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.01.2018 / Inland / Seite 5

Die Drohung, normal zu arbeiten

Pflegekräfte am Uniklinikum des Saarlands setzen Neueinstellungen über ein Ultimatum durch

Johannes Supe

Es muss nicht immer Streik sein: Pflegekräfte im Uniklinikum des Saarlands haben die Einstellung von zusätzlichem Personal durchgesetzt, indem sie der Krankenhausleitung androhten, ihre Dienstpflicht nicht mehr überzuerfüllen. Das hat die Gewerkschaft Verdi, die die Aktion organisierte, bereits am Mittwoch vor einer Woche bekanntgegeben. Der vergleichsweise kleine Protest zeigt aber exemplarisch, wie viel die Klinikbeschäftigten durchsetzen können, wenn sie zusammenstehen.

Den Erfolg haben die Beschäftigten der onkologischen Station des Uniklinikums in Homburg errungen. Für ihren Bereich waren bislang 18,5 Vollstellen eingeplant. Zu wenig, um eine gute Versorgung der Patienten sicherzustellen. Auf der Station seien in der Regel deutlich mehr als 30 Patienten zu betreuen gewesen, sagte der zuständige Verdi-Sekretär Michael Quetting am Dienstag zu jW. Bisweilen müssten die zu Versorgenden sogar auf dem Flur liegen. Für die Pflegekräfte habe diese hohe Ausla...

Artikel-Länge: 4104 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €