Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.01.2018 / Inland / Seite 5

Auf China angewiesen

Beteiligungen von Investoren aus der Volksrepublik an deutschen Firmen gestiegen. Vermehrtes Engagement von Staatsfonds erwartet

Simon Zeise

Im vergangenen Jahr haben chinesische Investoren mehr Geld in Deutschland ausgegeben als je zuvor. Mit rund 13,7 Milliarden Dollar (12,2 Milliarden Euro) beteiligten sich Konzerne aus der Volksrepublik an hiesigen Unternehmen – ein Anstieg von 1,1 Milliarden Dollar im Vergleich zu 2016. Das geht aus Zahlen der Unternehmensberatungsagentur Ernst and Young (EY) hervor, die am Mittwoch in Stuttgart vorgestellt wurden.

Die Bundesrepublik war das beliebteste Ziel für chinesische Geldgeber in der EU. In der gesamten Wirtschaftsunion sank sowohl die Zahl der Transaktionen um 20 Prozent auf 247 als auch die Finanzsumme: von 85,8 Milliarden auf 57,6 Milliarden Dollar. »Die chinesischen Aufsichtsbehörden haben strengere Kontrollen für Übernahmen im Ausland eingeführt und Auflagen verabschiedet, um den Kapitalfluss ins Ausland zu kontrollieren«, heißt es in einer Pressemitteilung von EY.

Hinter den meisten größeren Transaktionen des vergangenen Jahres stünden in Hon...

Artikel-Länge: 3975 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €