24.01.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Choose France

Das Bett ist gemacht: Präsident Emmanuel Macron umwirbt die globale Wirtschafts- und Finanzaristokratie

Hansgeorg Hermann

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hatte am Montag in Paris die globale Wirtschafts- und Finanzelite zu Gast. Das im Prachtschloss von Versailles organisierte Präludium zum World Economic Forum in Davos hatte offensichtlich zum Ziel, ihn als neuen starken Mann Europas zu inszenieren. Global handelnden Investoren wollte man zeigen, dass Macron ihnen in nur acht Monaten Regierungszeit das Bett gemacht hat. Das neue, im Sommer von ihm per Verfassungsdekret erlassene Arbeitsrecht schmälert die Rechte der Lohnabhängigen und ihrer Gewerkschaften zugunsten der Unternehmerseite. Mit dem neuen »Antiterrorgesetz«, in dem der Ausnahme- zum Normalzustand wird, bietet sich Frankreich den Konzernführern als ein Land an, in dem nun »Sicherheit und Ordnung« herrschen.

Während sich die bis dato als wichtigste europäische Führungskraft auftretende deutsche Kanzlerin Angela Merkel seit vier Monaten bei der Regierungsbildung verbraucht, lässt Macron sich in der fran...

Artikel-Länge: 4963 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe