24.01.2018 / Ausland / Seite 6

Rechts von der Wand

Polen diskutiert nach TV-Reportage über Hitler-Geburtstagsfeier, ob es ein Naziproblem hat

Reinhard Lauterbach, Poznan

Polen diskutiert seit einigen Tagen intensiv über etwas, was es offiziell im Lande gar nicht gibt: Faschisten. Anlass ist eine Undercoverreportage über die Naziszene, die der Fernsehsender TVN am Samstag ausgestrahlt hat. Der Autor hatte es geschafft, sich ins Netzwerk eines Vereins namens »Stolz und Modernität« einzuschleichen. Darüber bekam er eine Einladung zu diversen Rechtsrockkonzerten und schließlich zu einer Hitler-Geburtstagsfeier im April 2017, die er mit verdeckter Kamera filmte. Zu sehen waren Leute, die sich auf einer Waldlichtung in Wehrmachts- und SS-Uniformen verkleideten, ein Hakenkreuz aus Holzlatten anzündeten und eine Torte mit rotem Zuckerguss und einem Hakenkreuz aus Dominosteinen obendrauf anschnitten. Dazu eine Festrede, in der Hitler dafür gepriesen wurde, dass er »nie geflucht« und keinen Alkohol getrunken habe. Nebenbei bemerkt: In beiden Punkten sind des »Führers« polnische Fans ihrem Idol untreu. Der O-Ton war gespickt mit Wor...

Artikel-Länge: 4197 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe