20.01.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Trump: Die Karriere eines Trickbetrügers

Arnold Schölzel

Vor zwei Wochen erschien in den USA das Buch des US-Journalisten Michael Wolff, »Fire an Fury« (»Feuer und Wut«). Der Autor fasst darin seine Notizen über das Innenleben der Wahlkampfmannschaft Donald Trumps und die ersten etwa 200 Tage von dessen Präsidentschaft zusammen, konzentriert sich vor allem auf Intrigen und Klatsch. Er beschreibt aber auch Entscheidungsfindungen in wichtigen politischen Fragen, so z. B. über die Aufstockung des US-Truppenkontingents für den Afghanistan-Krieg. Trump lagen demnach drei Entwürfe vor: Rückzug, Einsatz privater Söldner oder Erhöhung. Der Präsident habe sich für letzteres entschieden, so Wolff, weil die beiden anderen Vorschläge auf eine Niederlage der USA hinausliefen. Das stehe für ihn außerhalb jeder Diskussion.

Wolff äußert sich nicht generell über Trum...

Artikel-Länge: 2516 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe