18.01.2018 / Sport / Seite 16

Durch die Hintertür

Die Eisbären Berlin spielen seit dieser Saison auch Fraueneishockey

Oliver Rast

Wer das Areal des Sportforums Hohenschönhausen in Berlin besuchen will, muss sich auskennen. Vor allem rund um die Eishalle, den altehrwürdigen »Wellblechpalast« – will man beispielsweise den Seiteneingang zum Fraueneishockey entdecken. Nicht über die Hauptpforte geht es Richtung Eis, sondern verwinkelt drei mal ums Eck. Wer aber diese Einlasshürde nimmt, sieht erstklassigen Sport.

Nach einer vierwöchigen Pause trafen am vergangenen Wochenende im »Welli« die Spielerinnen der Eisbären Juniors und der Düsseldorfer EG in der ersten Bundesliga der Eishockeyfrauen, der DFEL, aufeinander. Anne Bartsch ist Verteidigerin der Eisbären. Nach dem Sonntagsspiel sitzt sie im Aufenthaltsraum des Eisstadions vor Kaffee, Schnittchen und Gepäck. Sie wirkt ausgepowert – und noch mehr frustriert. Ein Wochenende, zwei Partien, null Punkte. Aus den fest eingeplanten Siegen wurde nichts: 3:1 und 3:2 hieß es am Ende für die Düsseldorferinnen.

Innerhalb von 18 Stunden zweimal au...

Artikel-Länge: 5372 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe