13.01.2018 / Ansichten / Seite 8

Gut und schlecht

Ergebnisse der Sondierungsgespräche

Georg Fülberth

Eine neue große Koalition wäre gut für Deutschland und schlecht für die SPD. Deutschland ist in diesem Fall erstens das Kapital und sind zweitens diejenigen, die vom Wohlergehen des Kapitals auch ein wenig abbekommen. Alle anderen lassen wir realistischerweise mal weg, es sind Ausländer, ob mit deutschem Pass oder ohne.

Dem Wohlergehen des Kapitals und der Oberklassen dient es, dass der Spitzensteuersatz nicht erhöht wird. So bleiben wir Exportweltmeister.

Grundrente für Niedrigverdiener(innen), Erhöhung des Kindergelds, Rückkehr zur paritätischen Einzahlung in die Krankenversicherung und der Beschluss, dass bis 2025 das miese Rentenniveau von 48 Prozent nicht unterschritten werden darf – das soll die Zustimmung von Parteitag und Basis der SPD sichern. Auf der Pressekonferenz der drei Parteivorsitzenden haben Merkel und Seehofer diese Ergebnisse nachgerade als von ihnen gebrachte Opfer zelebri...

Artikel-Länge: 2825 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe