12.01.2018 / Sport / Seite 16

Der Schattenmann

Mit Talentscout Sven Mislintat wechselte einer der wichtigsten BVB-Mitarbeiter zu Arsenal London. Dort stößt er auf erste Probleme

Rouven Ahl

Normalerweise muss Arsène Wenger andere Personalien kommentieren: Doch Anfang Januar fragte das Internetmagazin Football London den Trainer des FC Arsenal nach seinem Verhältnis zum neuen Chefscout seines Klubs, Sven Mislintat. Wenger gestand, man hätte Schwierigkeiten, sich aneinander anzupassen: »Momentan ist es noch etwas neu und ungewohnt.« Mislintat war Ende vergangenen Jahres von Arsenals Vorstandsvorsitzenden Ivan Gazidis angeworben worden, um Wengers langjährigen Vertrauten Steve Rowley zu ersetzen.

Der Wechsel des Spielerbeobachters machte in Deutschland und Großbritannien ungewöhnliche Schlagzeile. Wenn ein Scout einen Bundesligisten verlässt, interessiert das meist nur absolute Insider. Die Berufsgruppe leistet Hintergrundarbeit, abseits der Pressekonferenzen und Fernsehkameras. Doch Mislintat kam nicht von irgendeinem Bundesligisten, sondern von Borussia Dortmund. Dort hatte er einiges bewirkt. Unter seiner Leitung erarbeitete sich die Scou...

Artikel-Länge: 3639 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe