09.01.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Märchenerfinder in Uniform

Oury Jalloh und Mario Bichtemann starben auf ungeklärte Weise im Polizeirevier Dessau. Zwischen beiden Fällen gibt es erschreckende Parallelen

Susan Bonath

Im Fall Oury Jalloh geht der langjährige Ermittler, Oberstaatsanwalt Folker Bittmann, inzwischen von einem Mord aus. Er benannte der Tötung und Brandstiftung verdächtige Polizisten und ein Motiv: Die Täter könnten am 7. Januar 2005 versucht haben, bei dem Asylsuchenden Verletzungsspuren zu verwischen, die Misshandlung, mindestens unterlassene Hilfeleistung offenbart hätten. Und: Sie hätten wohl das Aufrollen zweier weiterer ungeklärter Todesfälle im Polizeirevier Dessau verhindern wollen: 1997 war der wegen eines mutmaßlichen Verkehrsdelikts festgenommene Hans-Jürgen Rose kurz nach der Entlassung aus dem Gewahrsam an inneren Verletzungen gestorben. Es gab Hinweise auf schwere Gewalt durch Polizeibeamte. 2002 fanden Beamte den wohnungslosen Mario Bichtemann tot in derselben Zelle, in der Oury Jalloh gut zwei Jahre später verbrennen sollte. Der 36jährige hatte einen Schädelbruch erlitten. Die Fälle Bichtemann und Jalloh weisen erschreckende Parallelen auf.

...

Artikel-Länge: 4930 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe