Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
09.01.2018 / Feuilleton / Seite 10

Unser Frankreich

Zum Tod der Sängerin Isabelle »France« Gall

Hansgeorg Hermann

»C’était notre France« titelte am Montag die Tageszeitung Le Parisien. France Gall, französische Chansonikone, war am Tag zuvor gestorben und der Titel doppeldeutig wie so vieles im Leben der Sängerin. »Notre France«, damit war sie selbst gemeint, aber auch das Land – »unser Frankreich«, das Frankreich der 60er, 70er und 80er Jahre vor allem, das die am 9. Oktober 1947 im zwölften Bezirk der Hauptstadt Paris unter dem Namen Isabelle Gall Geborene nicht nur in ihren Liedern verkörperte.

Vom Vater, dem Komponisten und Musiker Robert Gall, schon früh in die Kulissen des französischen Showbusiness geschoben, geriet das Mädchen von 15, 16 Jahren quasi gegen ihren Willen ins harte Musikgeschäft. Sie habe damals »das Gefühl gehabt, ständig vergewaltigt zu werden«, sagte sie Jahre später in einem ihrer wenigen Zeitungsinterviews. Ein Hinweis, der die Zusammenarbeit des Teenagers mit dem Liedermacher Serge Gainsbourg bestens beschreibt. Der böse Serge und die argl...

Artikel-Länge: 3773 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €