06.01.2018 / Ausland / Seite 6

FARC kritisiert Vertragsbruch

Vertreter der ehemaligen Guerilla und Kolumbiens Präsident Santos berieten über Friedensprozess

Santiago Baez

In Cartagena sind am Donnerstag (Ortszeit) der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos und Vertreter der ehemaligen FARC-Guerilla zusammengekommen, um nach einem Jahr die Umsetzung des Friedensvertrages zwischen beiden Seiten auszuwerten. An der Beratung nahmen auch der frühere Präsident Uruguays, José »Pepe« Mujica, sowie der ehemalige spanische Regierungschef Felipe González teil. »Wenn dieser Prozess scheitert, scheitert die Geschichte Lateinamerikas«, warnte Mujica nach der Sitzung. Er rief die Bürger...

Artikel-Länge: 1633 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe