Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
06.01.2018 / Inland / Seite 2

»Wir müssen Oppositionspartei bleiben«

Wichtiger als die Diskussion um eine neue Sammlungsbewegung ist es für Die Linke, sich klar antikapitalistisch zu zeigen. Gespräch mit Sabine Lösing

Johannes Supe

Geht es um Die Linke, wird gern spekuliert – auch beim Nachrichtenmagazin Spiegel. Dessen Journalisten mutmaßten kürzlich über eine mögliche Spaltung der Partei und zitierten dabei Oskar Lafontaine. Der wolle eine neue »linke Sammlungsbewegung, eine Art linke Volkspartei, in der sich Linke, Teile der Grünen und der SPD zusammentun«. Etwas anders hatte sich der frühere Parteivorsitzende gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung, NOZ, geäußert, er sprach im Interview mit ihr lediglich von einer »Sammlungsbewegung«. Wissen Sie im Detail, was sich Lafontaine vorstellt?

Ich habe auch keine näheren Informationen. Grundsätzlich kann ich den Wunsch nach einer stärkeren Bündelung linker Kräfte nachvollziehen. Allerdings habe auch ich nun mehr Fragen als Antworten. Es wäre sehr wichtig, von Oskar Lafontaine genauere Auskünfte darüber zu bekommen, was er sich unter einer Sammlungsbewegung vorstellt und welchen Platz Die Linke in ihr einnehmen soll. Die Bezugnahme auf ...

Artikel-Länge: 4460 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €