Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
05.01.2018 / Inland / Seite 5

Auch Crowdwork ist Lohnarbeit

Unfallversicherung: Plattformbetreiber wie Uber sollen Sozialabgaben zahlen

Stefan Thiel

Schöne neue Konsumwelt: Um Dienstleistungen einzukaufen, nutzen immer mehr Menschen elektronische Plattformen. Die Ferienwohnung wird bei Airbnb, die Taxifahrt bei Uber gebucht. Handwerkerdienste können über die Vermittlungsplattform Myhammer bestellt werden. Nicht so schön sind hingegen die Arbeitsbedingungen für die sogenannten Crowd- und Clickworker, die sich für Onlinetätigkeiten direkt auf den Plattformen verdingen, beziehungsweise von diesen an die Kunden vermittelt werden. Etwa 4,4 Millionen Personen sind nach einer Studie des Bundesarbeitsministeriums mittlerweile auf diese Weise beschäftigt. Viele von ihnen tun dies ohne ausreichende soziale Absicherung als vermeintlich Soloselbständige. Sie sind als solche nicht unfallversichert. Oftmals haben sie noch nicht einmal einen Anspruch, für ihre geleistete Arbeit auch tatsächlich bezahlt zu werden. Zudem ist kein Unternehmer dazu verpflichtet, für sie Sozialabgaben zu entrichten (siehe auch jW-Thema v...

Artikel-Länge: 3481 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €