04.01.2018 / Ausland / Seite 2

Teheran hält Aufstand für besiegt

Zehntausende demonstrieren für iranische Regierung

In mehreren Städten des Iran sind am Mittwoch Zehntausende Menschen zur Unterstützung der Regierung auf die Straße gegangen. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA richteten sich die Kundgebungen gegen die Proteste und Unruhen der letzten Tagen, bei denen mehr als 20 Menschen ums Leben kamen. Die Menschen skandierten Parolen wie »Nieder mit den USA« und »Nieder mit Israel«, schwenkten Nationalfahnen und zeigten Bilder des »Obersten Führers«, Ajatollah Seyyed Ali Khamenei. Dieser hatte am Dienstag fremde Mächte als Urheber der Proteste ausgemacht: »Bei den jüngsten Ereignissen haben sich die Feinde des Iran verbündet und die verschiedenen Mittel, darunter Geld, Waffen, Politik und Geheimdienste, benutzt, um die Islamische Republik zu belästi...

Artikel-Länge: 2383 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe