Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
02.01.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Angespannte Lage

Ägypten gelingt es trotz Militäreinsätzen nicht, den Nordsinai zu befrieden

Sofian Philip Naceur

Die jahrzehntelang vernachlässigte Provinz an der Grenze zum palästinensischen Gazastreifen zählt zu den ärmsten und am schlechtesten entwickelten Regionen Ägyptens. Während der Südsinai rund um den Urlaubermagnet Scharm Al-Scheich an die Spitze der Tourismusindustrie aufstieg, blieb der Nordsinai marginalisiert. Die hier lebenden Beduinen und die Zentralregierung begegnen einander bis heute mit Misstrauen. Angehörige der Volksgruppe dienen nicht in der Armee und werden vom Staat nicht als vollwertige Bürger anerkannt.

Kairo verfügt nur über eingeschränkte Souveränität im Sinai, die Halbinsel wurde im Zuge des Friedensabkommens mit Israel weitgehend demilitarisiert. Die Ab...

Artikel-Länge: 2135 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €