23.12.2017 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Fürstliche Weihnachten

In Regensburg gibt es fettige Wurst, süßes Bier und Gloria von Thurn und Taxis – in der Adventszeit sogar alles auf einmal

Maximilian Schäffer

In der sehr braven Stadt Regensburg in der schönen Oberpfalz im noch schöneren Bayern steht ein schönes Werk. Und neben dem schönen Werk steht noch ein schönes Werk und daneben noch eines, und mittlerweile sieht es gerade so aus, als wäre die ganze kleine Stadt eingerahmt von lauter Werken. Was da alles Schönes hergestellt wird: Autos, Computerchips, Leistungstransformatoren und Bierflaschenwaschmaschinen.

Zur Produktion dieser begehrten Güter benötigt es Menschen. Die Bürger von Regensburg aßen schon immer gerne Wurst mit süßem Senf. Viel hatten sie sich schon immer darauf eingebildet, die allererste Würstchenbraterei der großen weiten Welt beheimatet zu haben. Unten an der Donau, dort wo es so schön windig ist und die Strudel sich nicht nur im Gedärm drehen, da stand das klitzekleine Steinhäuschen, aus dem es immerzu nach Kohlenqualm und Schweinefett duftete.

Die Wurst, auf die man sich so viel einbildete, war grob. Die Leute noch gröber. Über Jahr...

Artikel-Länge: 7712 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe