16.12.2017 / Ausland / Seite 6

Rebellion gegen Rentenkürzung

Argentinien: Tausende Menschen verhindern in Buenos Aires Parlamentssitzung. Regierung beharrt auf Gesetzentwurf

Santiago Baez

Tausende Gewerkschafter und Aktivisten linker Parteien und Organisationen haben am Donnerstag (Ortszeit) in Buenos Aires für den Abbruch einer Sitzung des argentinischen Parlaments gesorgt, bei der eine von der Regierung angestrebte »Rentenreform« verabschiedet werden sollte. Nachdem eine peronistische Fraktion den Plenarsaal verlassen hatte, war der Kongress nicht mehr beschlussfähig. Das Regierungslager wollte die Absage der Beratungen zunächst verhindern, kapitulierte schließlich jedoch. Angesichts der lautstarken Proteste der Oppositionsabgeordneten gegen eine Fortsetzung der Debatte erklärte die Chefin der Regierungspartei Coalición Cívica, Elisa Carrio, dass in einer solchen »Atmosphäre der Gewalt« die ...

Artikel-Länge: 2246 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe