Gegründet 1947 Donnerstag, 5. Dezember 2019, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
13.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Margwelaschwili, Oertel, Schöbel

Jegor Jublimov

In der georgischen Botschaft in Berlin wird morgen der 90. Geburtstag des Autors Giwi Margwelaschwili mit der Premiere von »Bedeutungswelten« gefeiert. Mit diesem Gesprächsbuch setzt der Verbrecher-Verlag seine Gesamtausgabe der Werke des deutsch-georgischen Künstlers fort. Als Stadtschreiber von Rheinsberg hatte Margwelaschwili den Roman »Der Kantakt« geschrieben, eine Annäherung an Tucholsky. Den autobiographischen Einschüben entnahm ich, dass ich ihm – ohne es zu wissen – schon 1969 im Berliner Ensemble begegnet war. Damals war er Übersetzer beim Gastspiel des Rustaweli-Theaters aus Tbilisi, ich vernahm seine Stimme per Kopfhörer. Es war sein erster Besuch in seiner Heimatstadt nach 22 Jahren. Der Sohn eines georgischen Landadligen und Feindes der Bolschewiki, der nach Berlin geflohen war, wurde 1927 in der deutschen Hauptstadt geboren und ging in ihr z...

Artikel-Länge: 2694 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €