Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
12.12.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Strahlende Zukunft

Großbritannien will etliche neue Atomkraftwerke bauen. Endlagerfrage steht kommendes Jahr auf Agenda

Christian Bunke

Die britische Regierung setzt auf Atomstrom. Am 7. Dezember bekräftigte dies einmal mehr der Energieminister Richard Harrington. In einer Rede auf dem »Nuclear 2017«-Kongress versprach er den anwesenden Vertretern von Interessenverbänden und Großkonzernen eine Reihe von Finanzspritzen. So sollen zukünftig 40 Millionen Pfund für die Entwicklung sogenannter SMRs bereitgestellt werden. SMRs sind »Minireaktoren« mit einer Leistung von höchstens 300 Megawatt. Seit 2016 hat die britische Regierung einen Wettbewerb zur Herstellung solcher bislang nirgends existierenden Reaktoren ausgeschrieben.

Die »Kleinanlagen« sollen sowohl in der Herstellung als auch im laufenden Betrieb billiger als herkömmliche sein. Das ist aber alles andere als sicher. In einer bereits im Juli 2016 im Auftrag der Regierung erstellten, aber erst am 8. Dezember von ihr veröffentlichten Studie wird befürchtet, dass die an der SMR-Entwicklung beteiligten Konzerne »bei der Kostenprognose über...

Artikel-Länge: 4604 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €