04.12.2017 / Titel / Seite 1

Wasserträger für die AfD

Bundesparteitag in Hannover: Polizei setzt Wasserwerfer und Schlagstöcke gegen Antifaschisten ein. Delegierte wählen Rechtsaußen-Doppelspitze

Markus Bernhardt, Hannover

Die antifaschistischen Proteste gegen den Bundesparteitag der AfD in Hannover begannen schon in den frühen Morgenstunden des Sonnabends. Nach und nach versammelten sich mehrere tausend Gegner der rechtsnationalistischen Partei, um die Zufahrtswege rund um das Hannover Congress Centrum (HCC) zu blockieren und den Delegierten den Zugang unmöglich zu machen. Trotz großer Polizeipräsenz gelang es, mehrere Straßen in unmittelbarer Nähe des HCC zeitweise zu blockieren. Obwohl Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschten, setzte die Polizei Wasserwerfer gegen friedliche Teilnehmer einer Sitzblockade ein. Auch vor teils äußerst brutalen Angriffen mit Pfefferspray und dem Einsatz von Schlagstöcken machten die Einsatzkräfte nicht Halt.

Beim Versuch einer technischen Einheit der Polizei, zwei Männer zu entfernen, die sich aus Protest gegen die Nationalisten an der Kleefelder Straße an ein Metallgestänge gekettet hatten, erlitt einer der Neonazigegner einen Beinbruch ...

Artikel-Länge: 3317 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe