Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
01.12.2017 / Feuilleton / Seite 10

Zwanzig Minuten für die Ewigkeit

Dietmar Sous und sein schmaler, großer Roman »San Tropez«

Frank Schäfer

Dass Dietmar Sous mit seinem 15. Buch immer noch als Geheimtip gehandelt wird, ist einer dieser Skandale des deutschen Literaturbetriebs, der eigentlich nur mit dem Desinteresse der Kritik an plebejischen Lebenswelten zu erklären ist. Und vielleicht auch mit einer gewissen Reserve des Lesepublikums gegenüber Kürze. Sous schreibt zupackend, dialogreich, szenisch, er schafft es, in wenigen Strichen ein plastisches Set zu entwerfen und Charaktere, die vor Dreidimensionalität nur so dampfen. Aber er ist auch ein Lakoniker, der viel Raum lässt für die Phantasie des Lesers – ja, vielleicht sogar nach einem Leser mit Phantasie dringend verlangt.

Fußball spielt in seinen Büchern gelegentlich eine Rolle und vor allem Musik. Aber als man mit dem Label Popautor wirklich mal hohe, von den Verkaufszahlen selbstredend nie auch nur annähernd gedeckte Vorschüsse einstreichen konnte, zählte er auch wieder nicht dazu. Für Ennui und Weltuntergangstristesse am Ende des Jahrt...

Artikel-Länge: 5097 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €