29.11.2017 / Feuilleton / Seite 10

Mit allem, was dazugehört

Geburt des Profitennis aus dem Geschlechter-Schaukampf: »Battle of the Sexes« im Kino

Peer Schmitt

Es war einmal in den frühen 70er Jahren, als die Frauen beschlossen, Vollprofis zu werden und ihr eigenes Ding zu machen. Die Rede ist von der Geburt des Profitennis im heutigen Sinne, begleitet von einem so grotesken wie seinerzeit gigantomanischen »Geschlechterkampf« am 23. September 1973 vor 30.000 Zuschauern im Houston Astrodome.

Der Film »Battle of the Sexes« handelt von diesem Schaukampf zwischen Billie Jean King, zu jenem Zeitpunkt 29 Jahre alt und amtierende Wimbledonsiegerin, und dem 55jährigen Bobby Riggs, Wimbledon-Champion aus ferner Vergangenheit (1939). Um die 50 Millionen Menschen verfolgten das Match und den nicht unwesentlichen Zirkus drumherum live im Fernsehen. King wurde als Kleopatra verkleidet in einer Sänfte auf den Platz getragen, Riggs zeigte sich in einem gelben Werbedress, der ihn als »Sugar Daddy« mit dunkel drohenden sexuellen Absichten auswies. King gewann 6:4, 6:3, 6:3.

Das merkwürdige Großereignis ist ausführlich gewürdigt ...

Artikel-Länge: 5353 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe