28.11.2017 / Ansichten / Seite 8

Eigentum verpflichtet

Kahlschlag bei Siemens und Thyssen-Krupp

Gastkommentar von Alexander Ulrich

Im Artikel 14 des Grundgesetzes heißt es: »Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen«. Auch wenn dieser Artikel dem Zeitgeist des vollkommen entfesselten, globalisierten und finanzgetriebenen Kapitalismus widerspricht, hat er noch immer Gültigkeit. Auch für Großkonzerne wie Siemens und Thyssen-Krupp.

Wer, wie Siemens, trotz sprudelnder Gewinne Massenentlassungen durchziehen und ganze Standorte schließen will, handelt ohne Not gegen das Allgemeinwohl und verstößt damit gegen das Grundgesetz. Er nimmt in Kauf, Tausende in soziale Notlagen zu stürzen und ganze Regionen zu degradieren, nur um die Renditen der Aktionäre noch ein bisschen weiter nach oben zu schrauben.

Den gleichen Vorwurf muss sich Thyssen-Krupp gefallen lassen, da der Konzern trotz aller Schwierigkeiten, starker Proteste und de...

Artikel-Länge: 2626 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe