22.11.2017 / Antifa / Seite 15

Krötentour gegen Neofaschismus

Kampagnenstart mit aktualisierter John-Heartfield-Grafik in Plauen

Marek Yanowski

Trotz der eisigen Kälte herrschte unter den Anwesenden eine fast ausgelassene Stimmung. Vor den Augen der etwa 30 Kundgebungsteilnehmer in Haselbrunn, einem Ortsteil im vogtländischen Plauen, vollzog sich am Sonnabend Erstaunliches: Zwei Aktivisten präsentierten eine braune Gummikröte und ein Logo des »III. Weges«. Ein Werbegeschenk der neonazistischen Partei, die in Sichtweite ihr Büro unterhält, abgeschirmt von der Bereitschaftspolizei? Keinesfalls. Vielmehr haben sich lokale Bürgerinitiativen, darunter linke, geeinigt, als Symbol ihres Protestes gegen die militante rechte Kaderorganisation »Der III. Weg« an eine Grafik des antifaschistischen Künstlers John Heartfield anzuknüpfen – woraus in Zusammenarbeit mit Bernd Langer von der Berliner Initiative »Kunst und Kampf« das Konzept für eine ganze Kampagne entstand, die am Samstag in Plauen gestartet wurde.

Heartfield hatte in den 1930er Jahren die Absurdität des Rassenwahns mit einer Tiermetapher deutlich...

Artikel-Länge: 3744 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe