04.11.2017 / Ausland / Seite 6

Die Luftwaffe der Terroristen

Israel will durch Militärschläge die syrischen Streitkräfte und deren Verbündete ­schwächen

Knut Mellenthin

Israel führt seit Monaten einen unerklärten Krieg in Syrien. Angriffsziele sind hauptsächlich Militärstellungen der syrischen Regierungsarmee und Nachschubkonvois der Streitkräfte der schiitischen Hisbollah. Die israelische Regierung rechtfertigt diese Einsätze zwar grundsätzlich, nimmt aber in der Regel zu einzelnen Angriffen nicht Stellung.

So gibt es auch für den jüngsten Militärschlag keine Bestätigung aus Tel Aviv. Syrische, libanesische und andere arabische Medien hatten berichtet, dass israelische Kampfflugzeuge am Mittwoch eine Fabrikanlage südlich der Stadt Homs bombardiert oder mit Raketen beschossen hätten. In ihr seien Kupferkessel oder nach anderen Darstellungen Waffen produziert worden. Die Onlineausgabe der bedeutendsten israelischen Tageszeitung Jediot Acharonot, Ynetnews, beschrieb am Donnerstag genauer, dass es sich um eine Industriezone handele, die sich über mehrere Quadratkilometer erstrecke. Besonders stark seien dort iranische Unter...

Artikel-Länge: 3922 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe