Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2019, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
27.10.2017 / Feuilleton / Seite 11

Aber der Weltschmerz

Schwarze Tinte, in Venen gespritzt: Reinhard Kleists Comicbiographie »Nick Cave – Mercy on Me«

Nikolaus Korber

Die Älteren unter uns kennen das schmutzige Geheimnis des Musikbetriebs: Irgendwann wird noch aus dem letzten Außenseiter jemand, der etwas Bedeutsames geleistet hat, irgendwann ist (fast) jeder Mainstream. Ein Outlaw muss nur durchhalten: Platten aufnehmen, Auftritte absolvieren, Interviews geben, Porzellan zerschlagen. Wer nach ein paar Dekaden noch halbwegs gerade auf der Bühne steht, für den gibt es Sternchen auf dem »Walk of Fame«, Nobelpreise und Geburtstagsständchen, egal ob es um Jazz, Blues, Rock’n’Roll, Folk, Punk oder, mal abwarten, Techno geht.

Für den gebürtigen Australier Nick Cave ist es nun so weit, der Mann mit der nölig melancholisch-düsteren Stimme hat es geschafft und ist 60 geworden. Das allein ist angesichts eines wilden Musikerlebens mit harten Drogen wie Heroin und fiesen Schicksalsschlägen wie zuletzt dem Unfalltod seines 15jährigen Sohns Arthur schon eine Nachricht. Ach so, für die Jüngeren hier: Nick Cave, das ist ist der hagere...

Artikel-Länge: 3700 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €