1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
30.10.2017 / Ausland / Seite 7

Kaum Chancen für Einheit

Israel torpediert Annäherungsversuche palästinensischer Organisationen durch ultimative Forderungen

Knut Mellenthin

Nach kaum noch zu zählenden Anläufen scheint die »Versöhnung« zwischen den beiden stärksten palästinensischen Organisationen Fatah und Hamas wieder einmal kurz vor dem Scheitern zu stehen. Die Fatah stellt mit Mahmud Abbas den Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und dominiert auch die Regierung. Die Hamas ihrerseits kontrolliert seit einem nahezu unblutigen Putsch im Juni 2007 den Gazastreifen. Der im Januar 2005 gewählte Abbas hat schon seit fast neun Jahren kein demokratisches Mandat mehr, sein Ansehen in der palästinensischen Bevölkerung ist laut Umfragen gering. Parlamentswahlen fanden letztmals im Januar 2006 statt und ergaben eine ausreichende Mehrheit für eine von der Hamas geführte Regierung. Sie wurde im Zusammenwirken der israelischen Repressionskräfte mit Abbas und der Fatah nach wenigen Monaten gestürzt.

Am 12. Oktober dieses Jahres wurde in Kairo unter dem Patronat des ägyptischen Regimes wieder einmal ein Versöhnungsabkom...

Artikel-Länge: 3876 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €