Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
09.10.2017 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Weder progressiv noch revolutionär

Zu jW vom 2. Oktober: »Klares ›Ja‹ zu ­Katalonien« (online)

Ich vermisse eine Positionierung der jungen Welt in der Frage des katalanischen Referendums. Wie die meisten bürgerlichen Medien haltet Ihr Euch einerseits scheinbar aus dem politischen Konflikt heraus und macht zugleich kein Geheimnis aus Eurer Sympathie für die Separatisten.

Die katalanische Organisation der PCPE (Kommunistische Partei der Völker Spaniens) hat zum Referendum eine sehr gute Position bezogen, die in Eurer Berichterstattung leider keine Rolle spielt. Sie hat einen Aufruf an Arbeiterklasse und Volksschichten Kataloniens veröffentlicht, zur Wahl zu gehen, aber ungültig zu stimmen. Auf den Wahlzetteln sollte die Forderung nach einer sozialistischen Republik hinterlassen werden. Die Forderung nach staatlicher Unabhängigkeit eines sozial nicht bestimmten, also de facto bürgerlichen Kataloniens ist ein Anachronismus. Revolutionär wäre dies allenfalls i...

Artikel-Länge: 5851 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €