1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
07.10.2017 / Inland / Seite 5

»Ballast abwerfen«

Die Autokonzerne Daimler und Volkswagen planen offenbar Abspaltungen und Verkäufe von Unternehmensbereichen

Stefan Thiel

Die Automobilindustrie befindet sich weltweit im Umbruch. Auch die deutschen Hersteller sind mit dem in der Branche anstehenden Strukturwandel konfrontiert. Dieselfahrzeuge werden im Zuge des Skandals um manipulierte Abgaswerte zum Ladenhüter. Auf dem wichtigen US-Absatzmarkt stehen beispielsweise massenhaft Diesel-Pkw von Volkswagen »auf Halde« und finden keine Abnehmer mehr, wie das Handelsblatt am Freitag berichtete. Die Zukunft soll ja bekanntlich vermeintlich umweltfreundlicheren Antrieben, insbesondere dem Elektroautomobil gehören. Wie das Blatt ebenfalls berichtete, gibt es in diesem Kontext offenbar sowohl bei Daimler als auch beim Volkswagen-Konzern Überlegungen zu Ausgründungen, Abspaltungen oder Verkäufen von Unternehmensteilen. Schließlich sollen die Profite trotz aller Krisenerscheinungen auch weiterhin steigen.

»Die Unternehmen müssen schneller und agiler werden, dazu müssen sie Ballast abwerfen«, so Stefan Bratzel vom an der Fachhochschule ...

Artikel-Länge: 5259 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €