1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
07.10.2017 / Inland / Seite 4

The dark side of the »Wende«

Was sich seit 1990 für die Ostdeutschen verschlechtert hat (Teil 2 und Schluss)

Matthias Krauß

Wenn alle darüber schreiben, was sich für die Ostdeutschen seit der »Wende« verbessert hat – wir erinnern an das, was sich für sie verschlechtert hat. Mit einem Beitrag (siehe jW vom 2./3. Oktober) ist das Thema nicht erschöpfend behandelt. Deshalb setzen wir die Auflistung anlässlich des 68. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik am 7. Oktober 1949 fort.

Als die Bundesbank 1991 die finanzielle Abschlussbilanz der DDR vorlegte, gab sie als Verschuldungsgesamtsumme dieses Staates 19,7 Milliarden Dollar an. Woher also die zur Wendezeit verbreitete Panikzahl von 45 Milliarden Schuldendollar herrührte – niemand vermochte es mehr zu sagen. Abgesehen davon, dass den knapp 20 Milliarden Dollar Verbindlichkeiten Guthaben in etwa gleicher Höhe gegenüberstanden: Gemessen an heutigen Verhältnissen darf die DDR als Ausbund finanzpolitischer Gewissenhaftigkeit gelten. Pro Kopf der Bevölkerung schlugen rund 1.180 Dollar auf der Sollseite zu B...

Artikel-Länge: 3588 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €