jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
29.09.2017 / Inland / Seite 4

Auf Zuruf von Wutbürgern

G-20-Nachspiel: Ermittlungen gegen Organisatoren der Gipfelproteste in Hamburg, Prozesse und Razzien gegen mutmaßliche Plünderer

Kristian Stemmler

Der Staat schlägt zurück. In Hamburg schießen Staatsanwaltschaft, Gerichte und Polizei aus allen Rohren, um Bürgern und Wählern zu demonstrieren, dass der die »Riots« während des G-20-Gipfels Anfang Juli nicht ungestraft durchgehen lässt. Vor Gericht hagelt es in dieser Woche überharte Urteile gegen Gipfelgegner, am Mittwoch organisierte die Polizei eine Razzia gegen mutmaßliche Plünderer, und die Staatsanwaltschaft verkündete zeitgleich, dass sie gegen führende Köpfe des Gipfelprotests ermittelt.

Die Ermittlungen richten sich gegen Andreas Beuth und Andreas Blechschmidt, den Anwalt und den Sprecher des autonomen Zentrums Rote Flora, Emily Laquer von der Interventionistischen Linken (IL) und eine nicht genannte Person, wie Nana Frombach, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, laut Taz vom Mittwoch erklärte. Geprüft wird, ob die vier Beschuldigten Straftaten gebilligt oder zu ihnen aufgerufen haben, die Ermittlungen ausgelöst haben Strafanzeigen in Braunschwei...

Artikel-Länge: 4097 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €