28.09.2017 / Thema / Seite 12

Brüchiger Frieden

Für Nordirland steht mit dem EU-Austritt Großbritanniens viel auf dem Spiel – nicht zuletzt das sogenannte Karfreitagsabkommen. Eine Reportage

Christa Schaffmann

Belfast, die nordirische Metropole mit ihren 340.000 Einwohnern, wirkt auf den ersten Blick sehr entspannt. Die Mischung aus viktorianischer und moderner Architektur besonders entlang des Flusses Lagan lädt zu Spaziergängen zwischen Vergangenheit und Gegenwart ein, unterbrochen am besten durch den Besuch in einer der zahlreichen Bars mit irischer Livemusik. Viele der jungen Leute, die sich dort abends einfinden, haben keine oder nur noch wenige Erinnerungen an die 20 Jahre währenden blutigen Auseinandersetzungen zwischen irisch-nationalistischen Katholiken und unionistisch orientierten Protestanten, die Troubles, wie man sie hier nennt, die erst mit dem sogennnten Karfreitagsabkommen von 1998 beendet wurden. Der bewaffnete Kampf der »Irisch-Republikanischen Armee« (IRA), die zeitweise die Kontrolle über einen Großteil der protestantischen Viertel inne hatte, ist ihnen eine ferne Vergangenheit. Sie sind aufgewachsen in einem in Teilen wieder prosperierend...

Artikel-Länge: 21178 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe