25.09.2017 / Ansichten / Seite 8

Die EU-Kanzlerin

Merkel bleibt Regierungschefin

Arnold Schölzel

Ein entscheidendes Ergebnis der Bundestagswahl 2017 stand so früh fest wie selten: Angela Merkel bleibt Bundeskanzlerin. Nach Konrad Adenauer und Helmut Kohl ist sie die dritte Amtsinhaberin in der Geschichte der Bundesrepublik, die mehr als drei Legislaturperioden regiert. Das deutet zunächst auf politische Stabilität, das konkrete Ergebnis vom 24. September besagt allerdings, dass sich das rasch ändern kann. Gut acht Prozent Verlust für CDU/CSU und rund 13 Prozent minus für die bisherige Koalition, sind ein Schlag ins Kontor. Im Plenarsaal des Reichstagsgebäudes nehmen zukünftig sechs Fraktionen Platz, in den vergangenen vier Jahren waren es vier. Alle sieben Parteien, die dort vertreten sind, werden alles dafür tun, dass sich die Zahl wieder verkleinert.

Mit welchem Flügel der bundesdeutschen Staatspartei aus CDU/CSU, SPD, FDP oder Grünen Angela Merkel eine Koalition eingeht, bleibt offen, ist aber sekundär. Der Wahlkampf dieses Jahres war vor allem...

Artikel-Länge: 5814 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe